TUI Cruises Mein Schiff 5, Tag 9: Oranjestad

Dienstag, 04.04.2017. Aruba wurde 1499 von Alonso de Ojeda und Amerigo Vespucci für Spanien in Besitz genommen. Zusammen mit ihren Geschwistern Bonaire und Curacao wurde Aruba anfangs Islas Inutiles (nutzlose Inseln) oder Islas de los Gigantes (Inseln der Giganten) genannt, da man sie landwirtschaftlich nicht nutzen konnte, und die Ureinwohner deutlich grösser waren als die Spanier. 1636 kamen die Holländer auf die Insel, und während der napoleonischen Kriege die Engländer. Seit 1816 gehört das Eiland wieder zu den Niederlanden. Die rund 105.000 Einwohner verteilen sich auf 179 Quadratkilometer Fläche; etwa 35.000 Menschen leben in der Hauptstadt Oranjestad, wo sich auch der Kreuzfahrt Hafen befindet und die somit auch Ausgangspunkt für unseren Landausflug ist. In Oranjestadt sehen wir den Schonerhafen mit seinen vielen Geschäften, das Regierungsgebäude, das alte Fort Zoutman mit dem Willem III. Turm, das historische Rathaus und die Wilhelminastraat, die Haupteinkaufsstrasse. Wir bleiben nicht lange in der Stadt – es heisst ja nicht Stadtausflug, sondern Landausflug – und fahren mit dem Taxi an den Divi Beach, einem der schönsten Strände der Insel, und praktischerweise nur rund 3 Kilometer vom Kreuzfahrt Anleger entfernt (5 Minuten). Es gibt natürlich noch viele andere Strände auf Aruba: der etwas ruhigere Eagle Beach (ca. 5 Kilometer vom Kreuzfahrt Hafen), der belebte Palm Beach (7 Kilometer) oder der familiäre Baby Beach (25 Kilometer) – letzterer wird so genannt, weil der Strand besonders flach abfällt und er sich deshalb sehr für Familien mit kleinen Kindern eignet. Für jeden Geschmack findet sich der passende Strand!

Weitere Informationen: de.aruba.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*