TUI Cruises Mein Schiff 5, Tag 14: Roseau

Sonntag, 09.04.2017. Dominica wurde von Christoph Kolumbus am 3. November 1493 entdeckt, aber nicht betreten. Er benannte die Insel nach dem Wochentag ihrer Entdeckung (Dominica ist lateinisch für Sonntag). Die Insel wurde zunächst von den Franzosen in Besitz genommen, und im Jahr 1763 an die Briten übergeben. Am 03. November 1978 wurde Dominica unabhängig. Das Land hat eine Fläche von 763 Quadratkilometer und nur ca. 70.000 Einwohner; die Bevölkerung wächst nur sehr langsam, da viele junge Leute wegziehen um ihr Glück anderswo zu versuchen. In der Hauptstadt Roseau leben ca. 15.000 Menschen. Die Stadt wird geteilt durch den gleichnamigen Fluss. Das grösste Gebäude ist das Windsor Park Stadium, welches für Cricket Spiele gebaut wurde und das bei einer Kapazität von 12.000 Menschen fast jedem Einwohner Platz bietet. Die wahre Schönheit der Insel zeigt sich auf einem Landausflug – Dominica ist ein echtes Naturparadies! Einen ersten Überblick gibt es am Morne Bruce, einem Aussichtspunkt am Rande der Stadt. Auf der Insel gibt es viele Plantagen, wo Ananas, Bananen, Kakaoschoten, Papaya und Zitronen angebaut werden; heisse Quellen, tiefe Schluchten, beeindruckende Wasserfälle – und wunderschöne Badestrände komplettieren das Paradies. Auf dem Foto ist der Botanische Garten von Roseau zu sehen, nur ca. 10 Gehminuten vom Hafen entfernt.

Weitere Informationen: www.dominica.dm (in Englisch)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*