Norwegian Breakaway, Tag 1: New York

Sonntag, 10.09.2017. Dank der Zeitumstellung war unser Redakteur um drei Uhr nachts (!) wach und hat eine Runde um den Block gedreht. Gerade in der Nacht machen sich die Unterschiede zwischen einer kleinen Stadt und einer Weltmetropole bemerkbar – hier in New York ist immer was los. Einige Supermärkte und Fast Food Läden haben rund um die Uhr geöffnet, in den Kneipen wird noch fleissig Bier ausgeschenkt und die Strassenreinigung nutzt das geringe Verkehrsaufkommen, um die Strassen und Gehwege sauber zu machen. Am Times Square leuchtet und blickt es unerlässlich, und ab und zu ist ein Martinshorn zu hören. Es gelingt tatsächlich, noch etwas zu schlafen, und nach dem Frühstück unternehmen wir einen Abstecher zum Empire State Building, das etwa 25 Gehminuten entfernt ist. Um 13 Uhr fährt der Transferbus zum Manhatten Cruise Terminal, wo eines der grössten Schiffe der Welt vor Anker liegt: Die Norwegian Breakaway. Das Schiff wurde in der Mayer Werft in Papenburg gebaut und im Jahr 2013 in Dienst gestellt; es hat eine Vermessung von 145.655 BRT, die sich auf 324 Meter Länge und 18 Decks verteilen (davon 14 Passagierdecks). Die rund 2.000 Kabinen bieten Platz für etwa 4.000 Gäste. Es gibt sehr viel über das Schiff zu erzählen, und die drei Seetage geben auch genügend Gelegenheit, alles zu sehen und zu testen. Und wenn es die Internetverbindung erlaubt, werden wir Euch mit täglichen Live Berichten von der Kreuzfahrt und den Bermudas versorgen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*