Male, Male/Nord Male Atoll, Malediven

Kaum ein Ort wird als Reisewunsch so oft genannt wie die Malediven. Kein Wunder, denn für viele Menschen ist die Inselwelt wie der Himmel auf Erden. Strände mit weissem Sand, Palmen, kristallklares Wasser und fast immer gutes Wetter – diese Kombination macht die Malediven zu einem beliebten Urlaubsziel. Auf einer Länge von 820 Kilometern und einer Breite von 130 Kilometern verteilen sich rund 1200 Inseln auf 26 Atolle. Etwa 220 Inseln sind von Einheimischen bewohnt; auf ca. 90 Inseln befinden sich Urlaubsresorts. Die Hauptstadt der Malediven ist Male. Etwa jeder Dritte der rund 400.000 Einwohner des Inselstaates lebt hier. Die Stadt erstreckt sich auf insgesamt fünf Inseln: die gleichnamige Insel Male ist mit knapp 100.000 Menschen auf einer Fläche von 1,95 Quadratkilometern eine der am dichtest besiedelten Inseln der Welt. Die weiteren Inseln sind Villingili (auch Vilimale genannt), Hulhule (hier befindet sich der internationale Flughafen) sowie die künstlich geschaffenen Hulhumale und Gulhi Falhu (derzeit im Bau). Die Stadt ist in wenigen Stunden durchlaufen; für einen Landausflug in Male empfiehlt sich ein Besuch des Nationalmuseums, der Freitagsmoschee, des Islamischen Zentrums und des Fischmarktes. Die wahren Sehenswürdigkeiten finden sich um Male herum – in einem Inselparadies, das weltweit seinesgleichen sucht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*