Lerwick, Mainland/Shetland Inseln, Schottland, Grossbritannien

Etwas grösser als die Färöer (1.466 Quadratkilometer), aber nur knapp halb so viele Einwohner (23.000) – das sind die Shetland Inseln. Zur Inselgruppe, die ca. 180 Kilometer nordöstlich von Schottland liegt, gehören rund 100 Inseln, von denen allerdings nur etwa 15 bewohnt sind – auf allen anderen leben Robben und unzählige Vogelarten. Die grösste Insel heisst Mainland, sie macht etwa zwei Drittel der Gesamtfläche aus. Hier liegt auch Lerwick, mit rund 7.000 Einwohnern der Hauptort und Verwaltungssitz der Inselgruppe. Früher lebte der Ort vornehmlich vom Fischfang, bis im Jahr 1971 etwas östlich der Shetland Inseln eines der grössten Ölfelder der Nordsee entdeckt wurde. Heute ist die Ölindustrie der wichtigste Arbeitgeber. Lerwick ist schnell durchlaufen. Sehenswert ist das Fort Charlotte, das im 17. Jahrhundert errichtet wurde, sowie das „Shetland Museum & Archives“ mit Ausstellungsstücken aus der Geschichte der Insel. Wer die Insel erkunden will, unternimmt einen Landausflug in die Umgebung von Lerwick und geniesst die kühle, frische Nordseeluft. Egal ob Sie in Lerwick bleiben oder sich die Landschaft betrachten – wir empfehlen dringend, warme Kleidung und einen Regenmantel mitzunehmen, da es auch im Sommer kaum wärmer als 15 Grad wird, und rein statistisch jeden zweiten Tag regnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*