Color Line, Tag 2: Oslo

Donnerstag, 23.08.2018. Die Überfahrt von Kiel nach Oslo war sehr ruhig. Am Morgen haben wir ein leckeres Frühstücksbuffet genossen, und die Color Fantasy ist pünktlich um 10:00 Uhr am Hafenterminal der Color Line in Oslo angekommen. Die Ausschiffung ging sehr flott, und wir haben uns auf den Weg gemacht zu unserem Hotel in der Nähe des Rathauses. Das Zimmer ist zwar noch nicht bezugsfertig, jedoch können wir unseren Koffer abgeben und uns aufmachen, die Stadt zu besichtigen. In der Geschichte der norwegischen Könige heisst es, Oslo sei von König Harald III. im Jahr 1048 gegründet worden. 1299 machte sie König Hakon V. zur Hauptstadt und veranlasste den Bau der Festung Akershus, die auch heute noch steht und sich direkt neben dem Kreuzfahrtterminal befindet (Foto). In den folgenden Jahrhunderten wurde Oslo mehrmals belagert und brannte mehrmals ab. Nach dem grossen Brand 1624 wurde sie auf Befehl des dänischen Königs Christian IV. näher an die Festung Akershus verlegt und mit rechteckigen Quartieren und breiten Strassen neu aufgebaut. Die neue Stadt erhielt den Namen Christiana; Oslo hiess der alte, ärmere Teil ausserhalb der neuen Stadt. Seit dem 01. Januar 1925 trägt die ganze Stadt den Namen Oslo. Innerhalb der Stadtgrenzen leben rund 670.000 Menschen, und in der Metropolregion rund 1,5 Millionen, was fast ein Drittel der Einwohnerzahl des Landes ausmacht. Für deutsche Verhältnisse recht ungewohnt ist das hohe Preisniveau; Oslo gehört laut Untersuchungen zu den teuersten Städten der Welt. Das sollte man wissen, wenn man sich auf den Weg in die norwegische Hauptstadt macht. Aber wir sind ja nur einen Tag hier…

I wie Internet www.visitoslo.com/de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*