AIDA Stella, Tag 5: Lissabon

Donnerstag, 03.08.2017. Heute steht einer der Höhepunkte unserer Kreuzfahrt auf dem Programm: Die portugiesische Hauptstadt Lissabon! Die Entwicklung dieser Stadt wurde von zwei geografische Besonderheiten begünstigt: Erstens mündet hier der Tejo, der mit 1.007 Kilometern längste Fluss der iberischen Halbinsel in das Meer (und Menschen haben sich schon immer gerne an Flussmündungen niedergelassen), und zweitens befindet sich hier eine der grössten Buchten der iberischen Halbinsel (ideal für das Anlegen eines Hafens und die Stationierung einer Schiffsflotte). Diese Vorteile haben schon die Phönizier erkannt und um das Jahr 1.000 v.Chr eine Stadt gegründet. Später kamen die Karthager und ab etwa 205 v.Chr die Römer. Nach dem Zerfall des Römischen Imperiums versuchten verschiedene Stämme, die Stadt zu besetzen. Erst mit der Eroberung durch die Mauren im Jahr 719 beruhigte sich die Lage und Lissabon erlebte einen wirtschaftlichen Aufschwung. 1147 gelang es den Kreuzrittern, die Stadt zu erobern und die Mauren zu vertreiben. Seitdem ist Lissabon portugiesisch, und seit 1256 sogar die Hauptstadt des Landes. Die Entdeckung der Neuen Welt machte Lissabon zeitweise zum grössten Hafen der Welt. Allerdings gab es auch Rückschläge – am 01. November 1755 wurde die Stadt von einem Erdbeben, einem Tsunami und einem Grossbrand nahezu völlig zerstört. Welche Ziele sich für Landausflüge in Lissabon lohnen, davon möchten wir Euch morgen erzählen.

I wie Internet www.visitlisboa.com/de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*