AIDA Stella, Tag 12: Palma de Mallorca

Donnerstag, 10.08.2017. Es wundert uns immer wieder, wie schnell so eine Kreuzfahrt vorbei ist! Die Tage auf der AIDA Stella vergingen wie im Flug, und heute müssen wir unsere Kabine für die oder den nächste/n Glückliche/n freimachen. Wir werden oft gefragt, was der Unterschied zwischen den AIDA Schiffen und der Mein Schiff von TUI Cruises ist. Die Idee von AIDA war, das Clubfeeling an Bord eines Schiffes zu übertragen. Ähnlich wie in den Robinson Clubs gibt es im Gegensatz zu den traditionellen Reedereien keine feste Tischzeit in einem A la Carte Bedienrestaurant, sondern eine offene Sitzung in einem Buffetrestaurant mit inkludierten Getränken. Ein grosses Sport- und Unterhaltungsangebot, sportliche Landausflüge, exzellente Kinderbetreuung, tolle Shows und eine coole Diskothek… Obwohl bei AIDA niemand mehr von einem „Clubschiff“ spricht, hat sich an diesem Konzept bis heute nichts geändert. Auf TUI Cruises geht es ruhiger zu, schliesslich ist die Mein Schiff ein „Wohlfühlschiff“. Hier gibt es noch das klassische Hauptrestaurant (allerdings ohne feste Tischzeiten), einen riesengrossen Wellnessbereich (der im Gegensatz zur Wellness Oase bei AIDA kostenfrei ist, abgesehen natürlich von Behandlungen), sowie All Inclusive – bei TUI Cruises sind rund 100 Getränke auf der Barkarte im Reisepreis inkludiert, was die Reise zwar bei Buchung teurer macht, sich aber bis zum Ende der Reise wieder relativiert. Jetzt geht es in das Hotel, denn wir bleiben noch zwei Tage in Palma de Mallorca!

I wie Internet www.visitpalma.es/de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*